Erstes Spiel im neuen Jahr

Am Samstag, dem 28. Januar 2024, begab sich die zweite Mannschaft nach Visp für ihr erstes Spiel im neuen Jahr. Gestärkt durch diverse Doppellizenzspieler von Steffisburg schienen die zwei Punkte schon fast eine Pflichtaufgabe zu sein. In der Anfangsphase gestaltete sich das Spiel sehr ausgeglichen. Beide Mannschaften leisteten sich zu Beginn einige technische Fehler und Fehlwürfe. Daher stand es nach 14 Minuten 7:6 für den KTV Visp. Die Fehlerquote von Visp nahm nach der holprigen Anfangsphase deutlich ab. Bei den Thunern hingegen setzten sich bis zum Ende der Halbzeit viele Fehlwürfe fort. So ging es mit einem Stand von 17:12 in die Halbzeit. Die Thuner waren sich bewusst, woran es lag: am Rückzugsverhalten und der Chancenverwertung im Angriff.

Nach der Pause gelang es den Thunern, dank einer soliden Deckung und einigen gehaltenen Bällen, den Rückstand auf drei Tore zu verkürzen (41. Minute, 23:20). Dieser Abstand verringerte sich bis zur 54. Minute nicht weiter. Durch eine stabile Verteidigung und einen effizienten Angriff schaffte es die zweite Mannschaft in der 59. Minute, den Rückstand auf ein Tor zu reduzieren. Leider gab es kein Ballgewinn für die Thuner mehr und somit endete das Spiel schließlich mit einem Endergebnis von 33:32 für den KTV Visp.

Matchbeicht: Gregory Läderach