Zweites Playoff-Spiel für Wacker Thun

Das erste Playoff-Spiel ist Geschichte. Die Kadetten Schaffhausen gewannen nach 60 Minuten mit 34:24 gegen unsere Mannschaft. Nach dem Spiel waren viele hängende Köpfe zusehen, unter anderem bei Ivan Chernov, der in diesem Spiel 5 Tore aus 8 Versuchen erzielte. Doch hängende Köpfe erkämpfen sich keinen Sieg. Aus diesem Grund heisst es jetzt Brust raus und weitermachen.

Die Vorfreude ist riesig, denn am Freitag steht das erste Playoff-Heimspiel an. Die Freude wird nicht nur bei uns Spielern zu spüren sein, sondern auch bei unseren Fans. Wir hoffen auf eine volle Halle und eine grüne Wand, die unsere Mannschaft bis zum Schluss anfeuert. Schaffhausen wird kein einfacher Gegner sein, wie wir gesehen haben, doch wenn wir die Emotionen, den Kampfgeist und den Willen mit der Mannschaft zusammen auf die Platte bringen können, dann wird es für die Schaffhauser kein einfaches Spiel. Mit einer starken Abwehr zusammen mit unseren zwei Top-Goalies können wir schnelle Tore über das Tempospiel erzielen und so die Halle zum Kochen bringen. Wir müssen den Gegnern ein unangenehmes Spiel bieten, damit wir gemeinsam gewinnen können. Mit einer angemessenen Härte und unseren Tugenden wird es für jeden Gegner schwierig, in der Lachenhalle zu gewinnen.

Bis dahin stehen noch viele Trainingsstunden vor uns. Es wird fleissig trainiert und viel Videostudium verübt, bevor es am Freitag zum Heimspiel kommt. Ich hoffe, dass alle zahlreich erscheinen werden, damit wir gemeinsam ein Fest haben werden.

Ich bedanke mich jetzt schon für eure grossartige Unterstützung und freue mich in der Lachenhalle auflaufen zu dürfen. Bis Freitag und HOPP WACKER!

Wacker Thun vs. Kadetten Schaffhausen | Fr 05.04. 19.30Uhr | Lachenhalle | Tickets auf Eventfrog  | Live auf Asports 

Text: Leon Lüthi
Foto: Romy Streit