Die Ehrenmitglieder von Wacker Thun treffen sich vor dem letzten Heimspiel

Einmal im Jahr treffen sich die Ehrenmitglieder von Wacker Thun vor einem QHL-Spiel, um über Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft des Vereins zu diskutieren. Vor dem Spiel zwischen Wacker und GC Amicitia trafen sich 15 Mitglieder, um sich von Cheftrainer Remo Badertscher über die aktuelle Situation der ersten Mannschaft informieren zu lassen. Präsident Andreas Kübli gab in seiner Ansprache einen Überblick über das Vereinsleben. Besonders hob er die erfreulich hohe Anzahl junger Handballerinnen und Handballer bei Wacker Thun hervor. Zudem informierte er über den Stand der Dinge bezüglich der neuen Ballsporthalle Thun-Süd. Der Ball liege derzeit beim Kanton Bern, der die Überbauungsordnung prüfe.

Text/Bild: zvg