Wacker Thun Drü - HBC Rotweiss Belp 47:24 (23:12)

Dass sich der HBC Rotweiss Belp nach dieser Saison aus dem aktiven Handball zurückziehen wird, wussten wir bereits vor dem Spiel. Trotzdem wollten wir in der Lachenhalle, die in schönem QHL-Ambiente erstrahlte, unbedingt zwei Punkte behalten. Zudem gab uns Jänu die Marschroute vor, dass sich jeder in die Torschützenliste eintragen sollte. In den ersten Spielminuten konnte unser Gegner noch gut mithalten. Doch durch schnelles Spiel konnten wir die sieben angereisten Belper schnell hinter uns lassen und mit einem schönen Polster von 23:12 in die Pause gehen. Wir wussten alle, dass eigentlich mehr drin war. In der zweiten Halbzeit versuchten wir nochmals mit etwas mehr Tempo im Angriff zu spielen und konnten uns so noch weiter absetzen. Wir freuen uns, etwas für unser Torverhältnis getan zu haben und die zwei Punkte geholt zu haben, bedauern aber, die HBC in Zukunft nicht mehr zu unseren Gegnern zählen zu dürfen. Bei einem kleinen Apéro (merci Lützu und Herby) blickten wir gemeinsam auf die vergangenen Spiele der letzten Jahre zurück. Einige Spieler folgten auch noch unserer Einladung zum nachfolgenden QHL-Spiel Wacker Thun – TSV St. Otmar St. Gallen (merci Nicole). Danke dem HBC Rotweiss Belp für die tolle Zeit mit euch auf dem Feld und wir freuen uns auf ein Wiedersehen in anderer Konstellation…

Text: Pascal Richard
Foto: Jacqueline Sieber