facebook   instagram   linkedin   Lachenhalle   Kontakt   Suche  

Swiss Handball Awards

Swiss Handball Awards
Publikumsliebling NLA: Viktor Glatthard


Der Verlag «handballworld» mit OK-Präsident Daniel Zobrist an der Spitze führte am Donnerstagabend, 1. Juni 2017 in der Trafohalle in Baden die 6. Swiss Handball Awards Night durch.
Analog den Veranstaltungen im Fussball und Eishockey wurden vor mehr als 350 Gästen aus Sport, Politik, Wirtschaft und Gesellschaft die besten Handballer der abgelaufenen Saison in stilvollem Ambiente gefeiert. Die Fachjury nominierte die drei besten Nachwuchs-Spieler(innen), MVP, Schweizer Spieler/in, Trainer und Schiedsrichterpaare. Neben den Gewinnern wurden an der Swiss Handball Awards Night die Mobiliar Topscorer geehrt und in einer öffentlichen Wahl der Publikumsliebling der Frauen SPAR Premium League (SPL1) und der Männer Nationalliga A (NLA) gewählt. Hierzu konnte jeder Verein 3 Akteure bzw. 3 Spielerinnen selbst bestimmen und ins Rennen schicken.
Insgesamt wurden 14 Awards verteilt. Zum besten Spieler resp. zur besten Spielerin mit Schweizer Pass wurden Bundesliga-Leistungsträger Andy Schmid (Rhein-Neckar Löwen, Deutscher Meister 2016 und 2017) und die bei LC Brühl spielende Kerstin Kündig gewählt. Wertvollster Akteur (MVP) der NLA ist Gabor Csaszar vom Schweizer Meister Kadetten Schaffhausen. In der SPL 1 der Frauen gebührt diese Auszeichnung Rotweiss Thuns Rückraumspielerin Teja Ferfolja.
Trainer des Jahres ist Michael Suter, der mit seiner jungen Nationalmannschaft die Handball Schweiz mit einer knappen Niederlage gegen Europameister Deutschland begeisterte. Der beste Trainer der Frauen ist Werner Bösch, der das Double mit Brühl feiern konnte. Topscorer wurden Gabor Csaszar (Kadetten Schaffhausen) mit 180 Toren und Sibylle Scherer (LK Zug) mit 198 Toren. Die Toptalente der Saison sind Tim Aufdenblatten von HSC Suhr Aarau und Xenia Hodel (Spono Eagles). Die Sieger in der Kategorie Publikumsliebling kommen beide aus Thun. Michelle Schmied (Rotweiss Thun) und Viktor Glatthard (Wacker Thun, im Bild) durften sich über die besondere Auszeichnung freuen. Bestes Schiedsrichterpaar wurden Arthur Brunner und Morad Salah, welche auch an der WM 2017 in Frankreich ihren Einsatz hatten und für das Finalwochenende nominiert wurden – ein Ritterschlag.
Durch den Abend führte Moderator Paddy Kälin. Der Sportmoderator des Schweizer Fernsehens ist Trainer des Zweitligisten HC Andelfingen. Bestens unterhalten wurden die Gäste einerseits von Slam Poet Kilian Ziegler mit unverkennbarer Wortakrobatik und intelligentem Humor, von inmotion!, dem Yo-Yo Europa- und Weltmeistermeister und andererseits durch die Laudatoren Jürg Stahl (Präsident Swiss Olympic), Mario Gyr (Olympiasieger, Weltmeister und Europameister Rudern) und Ingo Meckes (Chef Leistungssport und Ausbildung).


Award-Gewinner der 6. Swiss Handball Awards Night 2017

Beste Schweizer Spielerin: Kerstin Kündig (LC Brühl)
Bester Schweizer Spieler: Andy Schmid (Rhein-Neckar Löwen)

MVP Frauen: Teja Ferfolja (Rotweiss Thun)
MVP Männer: Gabor Csaszar (Kadetten Schaffhausen)

Bester Trainer Frauen: Werner Bösch (LC Brühl)
Bester Trainer Männer: Michael Suter (Nationaltrainer)

Beste U20-Nachwuchsspielerin: Xenia Hodel (Spono Eagles)
Bester U21-Nachwuchsspieler: Tim Aufdenblatten (HSC Suhr Aarau)

Die Mobiliar Topscorer: Sibylle Scherer (LK Zug) und Gabor Csaszar (Kadetten Schaffhausen)

Publikumsliebling SPL: Michelle Schmied (Rotweiss Thun)
Publikumsliebling NLA: Viktor Glatthard (Wacker Thun)

Bestes Schiedsrichterpaar: Arthur Brunner und Morad Salah


Text/Quelle: Verlag handballworld
Foto: Roland Peter

 


Exklusivpartner

 
 


02.06.2017 11:45:00 | medienstelle@wackerthun.ch

 

Hauptsponsoren


 

Partner-Sponsoren


 

Co-Sponsoren


 
Wacker Thun
CH-3600 Thun
info@wackerthun.ch
+41 33 511 22 60

CHE-108.373.847 MWST