facebook   instagram   linkedin   Lachenhalle   Kontakt   Suche  

Wacker Thun «Zwöi» und Lakeside U19

Wacker Thun «Zwöi» und Lakeside U19
Erfolgreiche Barragen

Vorschau:

Zwei Wacker-Teams sind in dieser Saison noch im Einsatz und spielen in jeweils zwei Entscheidungsspielen um den Verbleib in der 1. Liga, bzw. um den Aufstieg von der Inter- in die höchste Junioren-Klasse, der U19-Elite.
«Zwöi»-Trainer Simon Baumann sieht die Stärken seines Teams im „tempo- und variantenreichen Spiel. Unsere grösste Stärke ist aber der Teamgeist: "Aui für eine, eine für aui sächs“ - diesen Trumpf müssen wir am Samstag im Rückspiel unbedingt ausspielen“. Während die zweite Mannschaft von Wacker Thun ihr erstes Barrage-Spiel bereits letzten Samstag in Urdorf gegen den HC Dietikon-Urdorf austrug, und dabei eine knappe 24:22 hinnehmen musste, stehen für die U19-Inter Equipe um Headcoach und dem ehemaligen NLA-Kreisläufer von Wacker Thun, Georgios „Bruno“ Chalkidis, beide Partien am kommenden Wochenende noch bevor. „In der Breite des Kaders...“ sieht Chalkidis die Stärken seiner Junioren, „...wir haben auf jeder Position mindestens zwei oder drei gute Spieler. Haben von Anfang an viel Zeit investiert um allen Spielern in der Mannschaft genügend Spielpraxis zu geben. In jeder Partie versuchen wir 60 Minuten lang bei allen Spielern das gleiche Niveau zu erlangen.“ Chalkidis weiter: „Eine sehr starke Waffe ist unsere sehr gute und solide Verteidigung und ich glaube das dies der Schlüssel zum Erfolg sein wird für diese beiden wichtigen Spiele.“
Über die Wichtigkeiten, zum siegreichen Abschliessen der jeweiligen Barrage-Spielen, sind sich die beiden Trainer auch einig. Simon Baumann dazu: „Der Verbleib vom «Zwöi» in der 1. Liga ist wichtig, weil wir dadurch die jungen Spieler stufengerecht einsetzen können. Für viele Junioren ist der Schritt in die NLB (TV Steffisburg), oder gar in die NLA (Wacker Thun) zu gross, die Angewöhnung an den Männerhandball in der 1. Liga somit ideal.“ Auch für Georgios Chalkidis bedeutet dies „...für den Gesamtverein Wacker Thun eine viel bessere Brücke zwischen dem Juniorenbereich und den Teams der Männer. Damit können die Junioren physisch und „handballfähiger“ an ein höheres Niveau herangeführt werden.“ Chalkidis ergänzt noch, dass „...der Aufstieg in die U19 Elite-Kategorie viel mehr attraktivere und Qualitätsspiele mit besseren und stärkeren Gegnern als in Inter-Kategorie mit sich tragen würde.“

Daten und Resultate:

Abstieg 1./2. Liga (Männer)
Samstag, 13. Mai 2017  I  Mehrzweckhalle Zentrum Urdorf
HC Dietikon-Urdorf – Wacker Thun 2  24:22 (13:11)
...zum Telegramm und Liveticker: -> hier


Samstag, 20. Mai 2017  I  Sporthalle Lachen Thun
Wacker Thun 2 - HC Dietikon-Urdorf  26:16 (9:8) 
...zum Telegramm und Liveticker: -> hier


Wacker Thun 2 verbleibt in der 1. Liga!

Aufstieg U19-Inter/-Elite
Samstag, 20. Mai 2017  I  Sporthalle Lachen Thun
Lakeside U19 Inter - SG Wädenswil/Horgen  29:21 (15:8)
...zum Telegramm und Liveticker: -> hier


Sonntag, 21. Mai 2017  I  Sporthalle Glärnisch Wädenswil
SG Wädenswil/Horgen - Lakeside U19 Inter  22:26 (9:12)
...zum Telegramm und Liveticker: -> hier


Lakeside Wacker-Steffisburg U19 steigen von der Inter- in die Elite-Klasse auf!

Spielberichte folgen später an dieser Stelle...

 
Text: Medienstelle Wacker Thun
Foto (Team Lakeside U19): Roland Peter
 


Exklusivpartner

 
 


21.05.2017 18:20:00 | medienstelle@wackerthun.ch

 

Hauptsponsoren


 

Partner-Sponsoren


 

Co-Sponsoren


 
Wacker Thun
CH-3600 Thun
info@wackerthun.ch
+41 33 511 22 60

CHE-108.373.847 MWST