facebook   instagram   shop   Lachenhalle   Kontakt   Suche  

Wacker Thun «Zwöi»

Wacker Thun «Zwöi»
Bloss nicht den Durchblick verlieren

Verwirrende Zeiten: Das «Zwöi» strebt am Samstag in Lyss den fünften Sieg in Serie an und will damit den schlechten Start in die Saison 2017/18 vergessen machen.
Wer kennt es nicht: In den Ferien entspannt am Strand liegen und sämtliche Gedanken an Verpflichtungen und Termine über Bord werfen. Wenn die «völlige Entspannung» erreicht ist, vergisst man manchmal sogar, ob der aktuelle Tag ein Montag, ein Donnerstag oder doch ein Samstag ist.
Ähnliches dürfte sich in den vergangen Wochen im Hauptsitz des SHV zugetragen haben. Die gewieften Handball-Bürokraten aus Olten haben sich nämlich von sämtlichem Zeitgefühl verabschiedet und den Spielplan mächtig durcheinander gewirbelt. Für das «Zwöi» ergab dies folgende Situation: Am vergangenen Samstag stand in der Lachenhalle einmal mehr Abstiegskampf an. In der Endphase der Saison 2016/17 gastierte der HV Herzogenbuchsee im Berner Oberland. Das Team von Simon Baumann behielt knapp mit 24:21 die Oberhand und bleibt damit im Rennen um den Klassenerhalt.
Nur drei Tage später gastierte der B-Ligist HC GS Stäfa in Thun – und zwar für ein Cupmatch der Spielzeit 2017/18. Der Favorit vom Zürichsee bewältigte den Drahtseilakt, zwischen zwei Spielzeiten gleichzeitig zu balancieren, deutlich besser als das Heimteam und feierte einen nie gefährdeten 36:15-Kantersieg. Wirkliche Spielfreude tauchte an diesem Abend bei den Beteiligten nicht auf. Die beiden Teams – inklusive Schiedsrichter – einigten sich stillschweigend darauf, die Partie ohne Zeitunterbrüche möglichst rasch hinter sich zu bringen. Alle waren froh, den verfrühten Abstecher in die kommende Saison möglichst kurz zu halten.
Am kommenden Samstag begibt sich das «Zwöi» wieder in den Abstiegskampf (der Saison 2016/17 versteht sich). Für die zweite Mannschaft von Wacker Thun gilt es jetzt, den Fokus wieder auf die «letzte» Saison zu legen. Nur mit einem Sieg in Lyss darf man weiter davon träumen, die Barrage-Spiele im Mai zu umgehen. Das nötige Selbstvertrauen für diese schwierige Aufgabe hat das «Zwöi» in den vergangenen Wochen wieder gefunden. Schliesslich ist man (in der alten Saison) seit vier Spielen ungeschlagen. In Anbetracht des jüngsten Terminchaos sind die Thuner nun bemüht, einen kühlen Kopf und den Durchblick zu bewahren.
 
1. Liga – Abstiegsrunde (Gruppe 2)
Samstag, 22. April 2017  I  17.00 h  I  Sportzentrum Grien Lyss
PSG Lyss - Wacker Thun 2  31:26 (13:14)
...zum Telegramm und Liveticker: -> hier

 
Text/Quelle: Louis Bourquin/handball.ch
Foto: Roland Peter

 


Exklusivpartner

 
 


22.04.2017 00:00:00 | medienstelle@wackerthun.ch

 

Hauptsponsoren


 

Partner-Sponsoren


 

Co-Sponsoren


 
Wacker Thun
CH-3600 Thun
info@wackerthun.ch
+41 33 511 22 60

CHE-108.373.847 MWST