facebook   instagram   linkedin   shop   Lachenhalle   Kontakt   Suche  

Wacker Thun «Drü»

Wacker Thun «Drü»
Niederlagen müssen nicht immer schmerzhaft sein

HGO 2 – Wacker Thun «Drü»  21:13 (10:7)
Das Verdikt vom letzten Samstag, nach dem Spiel vom «Drü» in Ittigen gegen die HGO 2 war klar: Zufriedene Gesichter trotz schlussendlich deutlicher Niederlage. Gegen den selber Gegner setzte es in der Vorrunde eine massive Brause ab. Dies sollte nun aber mit einer kompakten Abwehr möglichst verhindert werden. Die jungen und teilweise grossgewachsenen Spieler von HGO wirbelten von Anfang an und setzten die Wacker-Abwehr pausenlos unter Druck. Sie kamen so auch zu schön herausgespielten Toren. Dank einer Leistungssteigerung in der Defensive und einigen ebenso erfolgreichen Abschlüssen im Angriff, konnte aber der Rückstand immer in Grenzen gehalten werden. Über den Pausenstand von 10:7 staunten somit sowohl die Thuner als auch HGO Spieler.
Der leider obligate Hänger nach der Pause ermöglichte es dem Gegner, eine uneinholbare Differenz zu schaffen. Unser Comeback-Torwart Alain verhinderte aber mit einigen ausgezeichneten Paraden, dass sich unser Rückstand in Richtung Kanterniederlage entwickelte. Lediglich 1 Tor mehr als im ersten Durchgang, musste das «Drü» in der zweiten Hälfte einstecken und lediglich ein Tor weniger konnte vorne erzielt werden. So waren nach dem Schlussresultat von 21:13 beim Gegner weit weniger zufriedene Gesichter auszumachen als bei Wacker.
 
Text: Markus Rubin
Foto: Roland Peter
 

Exklusivpartner

 
 


13.03.2017 00:00:00 | medienstelle@wackerthun.ch

 

Hauptsponsoren


 

Partner-Sponsoren


 

Co-Sponsoren


 
Wacker Thun
CH-3600 Thun
info@wackerthun.ch
+41 33 511 22 60

CHE-108.373.847 MWST