facebook   instagram   linkedin   Lachenhalle   Kontakt   Suche  

Wacker Thun «Zwöi»

Wacker Thun «Zwöi»
Bittere Niederlage gegen Lyss

Die zweite Mannschaft von Wacker Thun verliert das bedeutungsvolle Heimspiel gegen die PSG Lyss hauchdünn mit 24:25.
Nach zuletzt zwei Auswärtsniederlagen in Muoatathal und Herzogenbuchsee war das «Zwöi» am vergangenen Samstag gegen die PSG Lyss unter Druck. Um den Anschluss an die ersten vier Plätze, die gleichbedeutend mit dem Klassenerhalt sind, zu wahren, war gegen die Seeländer ein Heimsieg gefordert.
 
Der Start in die Partie verlief ausgeglichen. Keines der beiden Teams vermochte sich abzusetzen. Erst kurz vor der Pause liessen die Thuner im Angriff einige gute Torchancen ungenutzt, was die Gäste aus Lyss eiskalt ausnutzten, um sich bis zur Pause mit vier Toren abzusetzen.
 
Nach der Pause kämpfte sich das Team von Simon Baumann und Ciril Gehrig schnell wieder heran. Fünf Minuten vor der Schlusssirene ging das «Zwöi» – zum ersten Mal überhaupt in dieser Partie – durch einen Treffer ins leere Tor sogar in Führung.
 
Wie so oft in dieser Saison stellten sich die Thuner jedoch in der Schlussphase zu wenig clever an, wodurch die Seeländer wiederum vorlegen konnten. Das «Zwöi» erhielt mit dem letzten Angriff des Spiels die Chance, immerhin noch einen Punkt zu retten. Doch der letzte Schuss des Heimteams landete rund zwei Sekunden vor dem Schlusspfiff nur am Innenpfosten statt im Tor.
 
Nach der bitteren Heimpleite gegen Lyss ist der Rückstand auf einen Nicht-Abstiegsplatz auf fünf Punkte angewachsen. Am kommenden Samstag beim Gastspiel in Emmen ist unbedingt ein Sieg gefordert, um den Anschluss an die obere Tabellenhälfte zu wahren.
 
Wacker Thun 2 – PSG Lyss  24:25 (10:14)
...zum Telegramm und Liveticker: -> hier

Texte: Louis Bourquin
Foto: Roland Peter
 


Exklusivpartner

 
 


10.03.2017 18:00:00 | medienstelle@wackerthun.ch

 

Hauptsponsoren


 

Partner-Sponsoren


 

Co-Sponsoren


 
Wacker Thun
CH-3600 Thun
info@wackerthun.ch
+41 33 511 22 60

CHE-108.373.847 MWST