facebook   instagram   linkedin   Lachenhalle   Kontakt   Suche  

Wacker Thun «Zwöi»

Wacker Thun «Zwöi»
Zwei Auswärtsniederlagen

KTV Muotathal - Wacker Thun 2  29:23 (13:11)
Vor bereits zwei Wochen reisten die Mannen des „Zwöi“ gemeinsam mit der U19 Mannschaft von Wacker zum Sonntagsspiel nach Muotathal. Nach der langen Anfahrt ins Drei-Kantonen-Eck (Schwyz, Uri und Glarus) im Herzen der Schweiz hatte man aufgrund der frühen Anreise genügend Zeit die Handball- und Schwingerhochburg etwas genauer kennen zu lernen. Bei einer interessanten Führung durch die Gemeinde lernten die Spieler nicht nur den Namenspaten des Ortes, den Fluss Muota kennen, sondern erfuhren auch spannende Details zu den vielfältigen Muotathaler Familiennamen.
Die Ausgangslage vor dem Spiel schien allerdings um einiges klarer zu sein. Der KTV Muotathal fuhr in allen drei Begegnungen der Abstiegsrunde deutliche Siege ein und führt die Tabelle souverän an. Dementsprechend war man sich bei den Gästen aus Thun bewusst, dass es ein hartes Stück Arbeit brauchen würde um Punkte aus dem „Thal“ ins Berner Oberland entführen zu können.
Nach ausgeglichenen ersten Spielminuten, konnte sich das Heimteam in der Folge um drei Tore absetzten. Die Thuner vermochten das Spiel bis zur Halbzeitpause zwar nicht auszugleichen, liessen sich aber nicht abschütteln und so genehmigte man sich beim Stand von 13:11 den wohlverdienten Pausentee.
Im zweiten Umgang blieb die erhoffte Reaktion der Gäste aus. Zu generös liess man die Hausherren im Angriff ihre Kreise ziehen und ging dabei mit den eigenen Abschlussmöglichkeiten wenig konsequent und erfolgreich um. Die Schwyzer liessen nicht nach und fügten den Gästen aus Thun die zweite Niederlage in der Abstiegsrunde zu. Das deutliche Verdikt zum Schlusspfiff lautete 29:23.
 
...zum Telegramm und Liveticker: -> hier
 
HV Herzogenbuchsee - Wacker Thun 2  25:20 (11:7)
Am darauffolgenden Samstag stand für die zweite Mannschaft von Wacker die schwierige Auswärtspartie beim HV Herzogenbuchsee auf dem Programm. Die heimstarken Oberaargauer empfingen die Thuner zur traditionellen Night-Session im Mittelholz. Gegen die Buchser resultierten aus den zwei Partien der Vorrunde je eine Auswärtsniederlage und ein Remis im Heimspiel.
In einer hart umkämpften ersten Halbzeit konnte sich das Heimteam bis zur Pause einen Vier-Tore-Vorsprung erspielen.
Die Protagonisten des „Zwöi“ waren gewillt im zweiten Umgang das Geschehen noch einmal auszugleichen oder zumindest die Nerven der Gastgeber mit einer knappen Schlussphase möglichst zu strapazieren. Lieder gelang dies aus mehreren Gründen nicht; zum einen agierte man zu wenig konsequent im Abschluss und spielte zu fehleranfällig, zum anderen liessen es die souverän auftretenden Hausherren an diesem Abend auch nicht zu. Deshalb steht man bei den Thunern nun mit drei Niederlagen aus fünf Spielen auf einem Barrageplatz.
In der nächsten Partie haben die Mannen der zweiten Garde die Gelegenheit, die Ausgangslage punktemässig zu verbessern. Am Samstag 4. März gastiert die PSG Lyss um 15:00 Uhr in der heimischen Lachenhalle. Das „Zwöi“ setzt dabei auch auf seine Heimstärke und hofft mit Hilfe der Unterstützung der treuen Fans die zwei Punkte in Thun einzutüten.
 
...zum Telegramm und Liveticker: -> hier

Texte: Nicolas Stüdle
Foto: Roland Peter
 


Exklusivpartner

 
 


02.03.2017 00:00:00 | medienstelle@wackerthun.ch

 

Hauptsponsoren


 

Partner-Sponsoren


 

Co-Sponsoren


 
Wacker Thun
CH-3600 Thun
info@wackerthun.ch
+41 33 511 22 60

CHE-108.373.847 MWST