facebook   instagram   linkedin   shop   Lachenhalle   Kontakt   Suche  

U15 Inter

U15 Inter
HV Herzogenbuchsee vs. Lakeside U15 Inter 32:29
 

Nur 6 Tage nach dem unglücklich verlorenen Cup-Halbfinal kam es in der Meisterschaft zur Revanche gegen den HV Herzogenbuchsee. Viel wichtiger als die Revanche wäre für uns aber ein Punktezuwachs im Kampf um Platz 5 gewesen. Doch wir konnten nicht mehr annähernd an die Leistung vom Cup-Halbfinal anknüpfen und waren dem Gegner letztlich deutlicher unterlegen als es das Resultat ausdrückt.

Schon der Start in die Partie verlief harzig. Dem Angriffsspiel fehlte die Dynamik und der Zug zum Tor. Immer wieder verloren wir uns in schlecht vorbereitete Zweikämpfe, welche der Gegner ohne grössere Probleme unterbrechen konnte. So dauerte es fast 10 Minuten, bis wir unseren ersten Treffer erzielten. Zu diesem Zeitpunkt lagen wir bereits 0:4 zurück. Auch wenn wir in der Folge etwas besser ins Spiel fanden, liefen wir doch immer diesem in der Startphase eingehandelten Rückstand nach. Ein Aufholen war auch deshalb nicht möglich, weil wir - mit Ausnahme von Tim Stettler - in der Verteidigung zu viele Zweikämpfe verloren und den Gegner zu einfach zu den Toren kommen liessen. Die logische Folge war eine 13:10-Führung für den Gastgeber in der Halbzeit.

Wer nun eine heftige Reaktion nach dem Seitenwechsel von uns erwartet hatte, wurde enttäuscht. Wir spielten eher noch verhaltener weiter als in der ersten Halbzeit. Insbesondere die Verteidigung hatte nun ihren Namen definitiv nicht mehr verdient. Praktisch ohne Gegenwehr liefen die Spieler von Herzogenbuchsee durch unsere Reihen und bauten so den Vorsprung kontinuierlich auf bis zu 8 Tore aus. Damit schien die Vorentscheidung gut 10 Minuten vor Schluss gefallen. Erst jetzt drehten wir etwas auf, während die Einheimischen mit dem sicheren Sieg vor Augen deutlich nachliessen. Und plötzlich kehrte knapp fünf Minuten vor Schluss die Spannung noch einmal zurück, als wir das Score bis auf zwei Tore verkürzt hatten. Um das Spiel aber noch komplett zu drehen, war unsere Defensive an diesem Tag einfach zu schwach. Wieder leisteten wir uns Unkonzentriertheiten und schenkten dem Gegner die entscheidenden Tore.

Fazit: mit 60 Minuten schlechter Verteidigung und 45 Minuten schlechtem Angriff haben wir auswärts gegen den Dritten nur mit drei Toren Differenz verloren. Das Resultat war definitiv noch das Beste an diesem Nachmittag in Herzogenbuchsee.
 

SG Lakeside Wacker/Steffisburg U15 Inter: Wyss/Stähli; Römer, Kuster, Ruef (3), Lindner (5), Meier (9), Kiener (8/4), Tim Stettler (1), Schöni, Seiler, Schwab (3), Hug.
 

Text: Martin Schmutz
Bild: Roland Peter



 

Diese Seite wird Ihnen präsentiert von



01.02.2015 19:01:51 | medienstelle@wackerthun.ch

 

Hauptsponsoren


 

Partner-Sponsoren


 

Co-Sponsoren


 
Wacker Thun
CH-3600 Thun
info@wackerthun.ch
+41 33 511 22 60

CHE-108.373.847 MWST