facebook   instagram   linkedin   shop   Lachenhalle   Kontakt   Suche  

Wacker Töfftour 2014

Wacker Töfftour 2014
Pässefahrt bei schönem Wetter

Am Samstag 6. September fand die Wacker Töfftour 2014 statt. Punkt 08:00 Uhr fanden sich dreizehn hübsch herausgeputzte Motorräder ein. Wir siebzehn Teilnehmenden waren nicht minder hübsch herausgeputzt aber dick eingepackt, denn es war recht kühl.

Quasi zum Einfahren kurvten wir an den rechten Ufern von Thuner- und Brienzersee entlang Richtung Alpen. In Innertkirchen hielten wir für die erste Kaffeepause an, bevor es so richtig in die Passstrassen ging. Es folgte der Aufstieg in imposanter Gebirgslandschaft zum Sustenpass und auf Urnerseite gemütlich durch das schöne Meiental hinunter nach Wassen.Was dann folgte war das schon obligatorische "Gmöög" mit Baustellen und viel Verkehr von Göschenen durch die Schöllenenschlucht nach Andermatt. Wir meisterten diese Passage mit Humor und Ruhe und verdienten uns dadurch den Mittagshalt beim Restaurant St. Gotthard in Hospental. Es war recht sonnig, worauf sich Res Dähler's Sonnencrème-Tube schnell leerte (Merci Res). Wir genossen ein leckeres Essen, natürlich die Sonne, und den Blick auf den von Herrn Sawiri noch nicht verbaute Teil der Urner Bergwelt.

Kurz nach dem Mittag gab es einen kleinen Aufreger! Von der Tourspitze aus war Schäggu Bourquin offenbar nicht mehr sichtbar. Hans Grunder begab sich auf, den Vermissten zu suchen, kehrte aber kurzum ohne Fund wieder zurück. Alles halb so schlimm. Schäggu hat sich mit seinen 1.90 m Körpergrösse und seiner fetten Indian-Maschine einfach irgendwo hinter Rüedu Badertscher und Res Dähler versteckt. Also weiter über den Gotthardpass nach Airolo. Rüedu's inzwischen etwa 25-jährige Suzuki Intruder hatte Durst. Nun kurvten wir gemütlich aufwärts durch das schöne Val Bedretto, über den mit 2480 m.ü.M höchstgelegenen Pass unserer Tour, den Nufenen, hinunter ins Wallis. Res Dähler verabschiedete sich in Ulrichen Richtung Ferien(?) und wir nahmen den nächsten Aufstieg auf den Grimselpass unter die Räder. Mitten in der herrlichen Grimselwelt angekommen gab's da mal wieder einen Fotohalt auf der Passhöhe (Danke dem unbekannten Witzbold fürs knipsen…), und in der Handegg eine nächste Trink‑, Pinkel‑, Rauch‑ und Fotopause. Apropos Grimselwelt und Wacker Thun, da war doch was…?

Nach 300 km flotter Rundreise in den Bergen fand die Tour auf dem Rastplatz Buchholz ein Ende und wir verabschiedeten uns im Andenken an eine tolle Wacker Töfftour bei schönem Wetter. Vielen Dank allen Teilnehmenden für die gute Laune und die Fahrdisziplin. Vielen Dank an Michèle und Räphu Sommer fürs Fotografieren und Rekognoszieren und die, wie immer, professionelle Tour Leitung.

Auf ein Nächstes.
Das OK "Wacker Töfftour"
 

Diese Seite wird Ihnen präsentiert von



08.09.2014 13:30:24 | medienstelle@wackerthun.ch

 

Hauptsponsoren


 

Partner-Sponsoren


 

Co-Sponsoren


 
Wacker Thun
CH-3600 Thun
info@wackerthun.ch
+41 33 511 22 60

CHE-108.373.847 MWST