facebook   instagram   linkedin   shop   Lachenhalle   Kontakt   Suche  

U15 Inter

U15 Inter
HSG Nordwest vs. Lakeside U15 Inter 27:26


Nach der vierwöchigen Festtagspause gab es für uns keine Schonfrist. Gleich im ersten Spiel im neuen Jahr mussten wir auswärts gegen den Tabellenführer HSG Nordwest antreten. Doch wir waren bereit für diese Aufgabe. Mit einer kämpferisch hervorragenden Leistung brachten wir den Leader an den Rand einer Heimniederlage. Letztlich wurden wir 5 Sekunden vor Schluss mit einem falschen Penaltyentscheid um den verdienten Lohn für eine gute Leistung gebracht.

Zunächst schien aber alles seinen gewohnten Lauf zu nehmen. Wie so oft in dieser Saison agierten wir in der Verteidigung viel zu verhalten und leisteten dem Gegner kaum Gegenwehr bei seinen Angriffsversuchen. Beim Stand von 8:4 nach gut zehn Minuten schien alles seinen gewohnten Lauf zu nehmen. In der Folge liessen die Basler aber etwas in ihrer Konsequenz nach, hatten einige Fehler und Fehlschüsse zu verzeichnen, was wir - angeführt von Mauro Ruef in guter Torlaune - innert weniger Minuten zum Ausgleich nutzten. Doch danach schlichen sich auch bei uns wieder Fehler und Fehlwürfe ein, insbesondere von den Flügeln. Dazu kamen innert kurzer Frist zwei Strafen gegen Tim Stettler. So zogen die Basler wieder um vier Tore davon. Bis zur Pause konnten wir den Rückstand dann nur noch um ein Tor verkürzen.

Nach dem Seitenwechsel legten wir dann vor allem auf der kämpferischen Ebene noch einmal zu. Angeführt von Tim Stettler als Turm in der Abwehr und dem trotz Krankheit angetretenen Lars Kiener als Torschütze zeigten wir eine unserer besten Leistungen in dieser Saison. So gelang es uns, nach zehn Minuten die Partie wieder auszugleichen und nach weiteren zehn Minuten erstmals in Führung zu gehen. In der Folge häuften sich dann bei uns wieder die Fehler. Mit unnötigen Ballverlusten schenkten wir den Baslern, welche im Positionsspiel kaum mehr eine Lösung gegen unsere Verteidigung fanden, ein paar einfache Gegenstosstore. Doch auch durch diesen Rückschlag und den Zweitorerückstand weniger als zwei Minuten vor Schluss liessen wir uns nicht entmutigen. Innert einer Minuten schafften wir wieder den Ausgleich. Das war dann dem Schiedsrichter aber doch zu bunt. So entschloss er sich, das Spiel fünf Sekunden vor Schluss mit einem falschen Penaltypfiff zu entscheiden: weder war der Verteidiger von hinten dran noch fand die Aktion auch nur in der Nähe des Torraums statt. Weshalb ein an sich der Neutralität verpflichteter Schiedsrichter in einer solchen Situation Penalty geben kann, ist nur schwer nachzuvollziehen und zu akzeptieren. Verständlicherweise war danach der Frust bei den Spielern riesengross. Mit etwas Distanz zum Spiel dürfen sie aber dennoch stolz sein auf eine hervorragende Leistung.


SG Lakeside Wacker/Steffisburg U15 Inter: Wyss/Zuege; Fassmann (1), Rüfenacht, Kuster, Ruef (9), Lindner (3), Meier (1), Liener (10/4), Tim Stettler (1), Schöni, Jan Stettler, Schwab (1), Hug.


Text: Martin Schmutz
Bild: Roland Peter



 

Diese Seite wird Ihnen präsentiert von



19.01.2015 11:59:06 | medienstelle@wackerthun.ch

 

Hauptsponsoren


 

Partner-Sponsoren


 

Co-Sponsoren


 
Wacker Thun
CH-3600 Thun
info@wackerthun.ch
+41 33 511 22 60

CHE-108.373.847 MWST