facebook   instagram   shop   Lachenhalle   Kontakt   Suche  

Diskussionsloser Sieg gegen ein überfordertes Stäfa

Diskussionsloser Sieg gegen ein überfordertes Stäfa
Wacker Thun vs. Lakers Stäfa 32:18
 
Wenn ein Trainer(-gespann) in einem Spiel „durchwechseln“ und sämtliche Spieler zum Einsatz kommen lassen kann, muss dies nicht nur zwingend auf eine überzeugende und souveräne Leistung hinweisen. Im Spiel gegen Lakers Stäfa war dies jedoch der Fall: das Team von Martin Rubin war in allen belangen schlicht besser und phasenweise auch sehr überzeugend! Zwar verzichtete Rubin in den ersten gut 20 Minuten des Spiels auf seine Schützlinge aus dem Ausland – auf Nikola Isailovic zwangsläufig weil er erkältet ist – dafür bekam Nicolas Raemy (im Bild), nach seiner Zwangspause in der Folge einer Hirnerschütterung wegen, auch vor heimischem Publikum wieder eine nachvollziehbar kleinere Einsatzzeit und erzielte dabei ein Tor.

Apropos „nachvollziehbar“; schwer tut man sich auch mit der Frage, wie man nach diesem verdient hohen Sieg, gegen den gleichen Widersacher im fünften Meisterschaftsspiel dieser Saison, als Verlierer vom Platz gehen konnte? Und zwar der verlorenen zwei Punkte wegen und weniger der Leistung, der schlicht überforderten Lakers. Diese schmälert übrigens die der Oberländer in keiner weise: eine starke Abwehrarbeit ermöglichten solide Übergänge und die wiederum das beruhigend gute Angriffsspiel. Zudem einmal mehr, um nicht schon fast „gewohnt“ zu sagen, mit Andreas Merz das Abwehrfundament schlecht hin im Wacker-Tor stand. Zurecht wurde er in dieser Partie als  „BestPlayer“ seines Teams gewählt.

Im Vorfeld des 8. Erfolges im 8. Heimspiel von Wacker Thun - vor der, für ein Mittwochabendspiel, wiederum beachtlichen Zuschauerkulisse von 905 Fans - wurde deren Captain Roman Caspar übrigens noch zu seinem 250. NLA-Spiel geehrt!
 
Zum Telegramm und Liveticker:
www.wackerthun.ch/de/Liveticker (10.12.14 / MNLA / Wacker Thun - Lakers Stäfa)
 
Gesamte Spielaufzeichnung von „WackerTV“ ansehen:
www.handballtv.ch/sport/handball
 
Text: Martin R. Sigg (mrs)
Foto: Roland Peter


 

Diese Seite wird Ihnen präsentiert von



10.12.2014 23:51:39 | medienstelle@wackerthun.ch

 

Hauptsponsoren


 

Partner-Sponsoren


 

Co-Sponsoren


 
Wacker Thun
CH-3600 Thun
info@wackerthun.ch
+41 33 511 22 60

CHE-108.373.847 MWST