facebook   instagram   linkedin   shop   Lachenhalle   Kontakt   Suche  

NLA

NLA
Arbeitssieg gegen Otmar

Nach der Nationalmannschaftspause stand Tabellenführer Wacker, nach GC Amicitia Zürich vom vergangenen Sonntag, einem weiteren Gegner am Tabellenende gegenüber. Mit dem TSV St. Otmar St. Gallen war es jedoch ebenfalls ein „grosser Name“ im Schweizer Handball, der zu Besuch war in der mit 1220 Zuschauern gut belegten Lachenhalle. Vorneweg: Wacker behält die Tabellenführung nach einem Arbeitssieg gegen ein krieselndes Team aus St. Gallen. Nach guter Startphase und passabler zweiten Halbzeit war der Sieg schlussendlich klar und auch verdient.
In der Startformation standen am linken Flügel Luca Linder – der seine dreihundertste NLA-Partie bestritt, allesamt für Wacker Thun auflaufend (!) – und Geburtstagskind Viktor Glatthard (24 Jahre jung); beiden sei auch an dieser Stelle noch einmal herzlich gratuliert. Glatthard, der für den verletzten Stefan Huwyler antrat, war denn auch der erste Treffer dieser Begegnung vergönnt. Der Leader in der NLA der Swiss Handball League (SHL) startete konzentriert in die Partie; 5:1 nach zehn Minuten. Lies aber ab der 19. Spielminute, nach einem weiteren Vier-Tore-Vorsprung von 10:6, etwas nach und musste sechs Minute vor der Halbzeit den Anschlusstreffer zum 11:10 hinnehmen. Zur Pause stand es dann 14:13 und der erste Ausgleich zum 14:14 (34. Minute) passierte dann halt doch noch. In Führung gehen konnten die Gäste aber nie in diesem Spiel. Vorentscheiden war wohl dann die Phase, als Wacker innert drei Minuten einen Drei-Tore-Vorsprung vom 16:16 zum 19:16 fast schon erzwang. Davon waren nämlich zwei Penalty-Toren, die Lukas von Deschwanden beide sicher verwertete. Auch wenn die Ostschweizer noch bis auf zwei Tore herankamen (20:18), Zweifel hatte man aber keine mehr wer an diesem Abend als Sieger vom Platz ging. Zu klar waren bis zum Ende dann doch die Verhältnisse und die spielerischen Qualitäten zwischen diesen beiden Teams.

Swiss Handball League – Hauptrunde NLA 2017/2018
Wacker Thun – TSV St. Otmar St. Gallen  29:24 (14:13)
... zum Telegramm und Liveticker: -> hier
... zur Livestream-Aufzeichnung: -> hier
... zur Bildergalerie (Fotos von Roland Peter): -> hier


...die weiteren Begegnungen dieser Runde:
TV Endingen  - Pfadi Winterthur  21:30 (10:17)
HSC Suhr Aarau  vs.  GC Amicitia Zürich (Sa, 18.11.2017, 18.00 h)
HC Kriens-Luzern  vs.  BSV Bern Muri  (So, 19.11.2017, 17.00 h)
Kadetten Schaffhausen  vs.  TSV Fortitudo Gossau  (So, 19.11.2017, 17.30 h)

Rangliste:
   1.  Wacker Thun 10 8 1 1  295:243   + 52 17
   2.  Pfadi Winterthur 10 7 1 2  273:221   + 48 15
   3.  BSV Bern Muri 9 6 1 2  250:222   + 28 13
   4.  Kadetten Schaffhausen 8 5  1 2  257:225   + 32 11
   5.  HC Kriens-Luzern 9 5 0 4  214:218   -    4 10
   6.  HSC Suhr Aarau 9 3 2 4  211:211  +/- 0 8
   7.  TSV St. Otmar St. Gallen 10 2 1 7  252:282   -  30 5
   8.  TSV Fortitudo Gossau 8 2 1 5  193:223   -  30 5
   9.  GC Amicitia Zürich 9 2 0 7  209:252   -  43 4
 10.  TV Endingen 10 2 0 8  246:299   -  53 4
 

Text/Quellen: Medienstelle Wacker Thun / handball.ch und handballtv.ch
Foto: Roland Peter

 


Exklusivpartner

 
 


15.11.2017 21:20:37 | medienstelle@wackerthun.ch

 

Hauptsponsoren


 

Partner-Sponsoren


 

Co-Sponsoren


 
Wacker Thun
CH-3600 Thun
info@wackerthun.ch
+41 33 511 22 60

CHE-108.373.847 MWST