facebook   instagram   shop   Lachenhalle   Kontakt   Suche  

Wacker Thun «Zwöi»

Wacker Thun «Zwöi»
Derbyniederlage

Das «Zwöi» wusste im Vorfeld des Derbys genau, dass es eine enorme Leistungssteigerung braucht um bestehen zu können gegen die von Benjamin Echaud angeführten Stadtberner.
Der Start in die Partie gelang vor allem im Angriff sehr gut. Die Rückraumspieler des  «Zwöi» waren mal für mal aus der zweiten Reihe erfolgreich. Da die Deckung in dieser Phase des Spiels leider noch nicht auf dem Niveau des Angriffs war, konnte man sich nicht von den Bernern absetzen. Eine Schwäche Phase des «Zwöi» wusste der BSV zur erstmaligen Vier-Tore-Führung nach ca. 17 Spielminuten auszunutzen. Nach einem Timeout konnte man auf Seite der Wackerianer noch vor der Pause reagieren und durch eine deutliche Steigerung des Tempos im Gegenstoss bis auf ein Tor aufzuholen.
Diesen Schwung konnte man gleich in die 2. Halbzeit mitnehmen. Daraus resultierte eine Drei-Tore-Führung für das Heimteam. In diesem Moment konnte sich der BSV einmal mehr auf ihren Leader Beni Echaud vertrauen, der die Gäste mit einfachen Toren nach Freiwürfen zurück ins Spiel und schlussendlich zum knappen Sieg führte (30:32).
Die Mannen des «Zwöi» können durchaus zufrieden sein mit dem gezeigten, am Schluss fehlte vielleicht etwas die Routine und Cleverness um die 2 Punkte in der Lachenhalle zu behalten.
Die nächste Chance auf 2 Punkte bietet sich am Samstag, 28. Oktober 2017, ebenfalls in der Heimstätte, um 15:00 Uhr gegen den HBC West. Wir hoffen weiterhin auf die Unterstützung unserer Heim-Fans zählen zu dürfen.

Wacker Thun 2 – BSV Bern Muri 2  30:32 (15:16)
(Das Matchtelegramm kann leider nicht geliefert werden, da der Liveticker nicht in Betrieb war – wir bitten um Verständnis.)


Text: Adrian Schenk
Foto: Roland Peter

 


Exklusivpartner

 
 


25.10.2017 12:00:00 | medienstelle@wackerthun.ch

 

Hauptsponsoren


 

Partner-Sponsoren


 

Co-Sponsoren


 
Wacker Thun
CH-3600 Thun
info@wackerthun.ch
+41 33 511 22 60

CHE-108.373.847 MWST