facebook   instagram   shop   Lachenhalle   Kontakt   Suche  

Wacker Thun Zwöi

Wacker Thun Zwöi
Wacker Thun Zwöi vs. TV Solothurn 26:25
 
Wichtige Reaktion!

Die miserable Leistung gegen Lyss zuhause warf hohe Wellen. Manch ein Zuschauer, der die klare und deutliche Niederlage (23:33!!) miterleben musste, sagte anschliessend kopfschüttelnd: „Giele, das hüt isch nüt gsi!“. Keiner der Leistungsträger kam annähernd an sein Leistungsniveau heran. In der vergangenen Woche wurde viel diskutiert. Trainer mit Spieler, Spieler mit Trainer etc…

Langer Diskussionen kurzer Sinn: Jeder muss wieder mehr Zeit und Engagement in das gemeinsame Hobby Handball investieren. Vor allem die Deckung muss zwingend wieder solider werden. Die Aufgabe für das kommende Heimspiel war nicht leicht, da der Gegner TV Solothurn bis dato ungeschlagen war und einsam seine Kreise an der Spitze der Tabelle zog. Eine nicht ganz einfache Situation, da wir ein Erfolgserlebnis brauchten. Die Trainer nahmen uns den Druck weg indem sie ganz simpel eine gute Leistung und eine Reaktion forderten, egal wie das Resultat nach 60 Minuten aussieht.

Schon am Anfang der Partie war die Reaktion sichtbar. Nach drei Minuten lagen die Hausherren 3:0 vorne, dank einer sehr aggressiven und kompakten Deckung. Die durchaus überheblich gewirkten Gegner waren sich das offensichtlich nicht gewohnt und mussten reagieren. Danach sahen die zahlreich erschienenen Zuschauer in den folgenden 55 Minuten ein spannendes Match, in dem das Zwöi über die gesamte Distanz gesehen immer ein bisschen die Nase vorne hatte.

Als dann Remo Sigg zwei Minuten vor Schluss mit einem herrlichen Pfosten-Pfosten-Tor-Schlenzer das Score auf 26:24 stellte, hielt es in der Lachenhalle fast niemanden mehr auf den Sitzen. Es folgte eine hektische Schlussphase in der die Heimmannschaft mehrheitlich kühlen Kopf bewahrte und so dem scheinbar übermächtigen Gegner verdient zwei Punkte abknöpfte. Beim 26:25 – Sieg zeigten alle Beteiligten eine sehr gute Leistung. Die Zuschauer, welche den Kampf miterleben durften, waren sichtlich zufrieden: „Super Jungs“, „Geilä Mätsch gsi!“, „Het Spass gmacht öich zuezluegä.“……

Ich hoffe nun, dass uns diese wichtige Reaktion für die kommenden Aufgaben beflügelt.

Autor: Simon Hunziker
Bild: Roland Peter

 

 

Diese Seite wird Ihnen präsentiert von



01.12.2014 17:01:55 | medienstelle@wackerthun.ch

 

Hauptsponsoren


 

Partner-Sponsoren


 

Co-Sponsoren


 
Wacker Thun
CH-3600 Thun
info@wackerthun.ch
+41 33 511 22 60

CHE-108.373.847 MWST